Kursinformationen

Hochzeitskurs

 

Getanzt wird auf Hochzeiten seit jeher und in allen Kulturen der Erde. Es ist Ausdruck von Freude und Glück, die dem neuen Paar mit auf den gemeinsamen Weg gegeben werden sollen. Symbolisiert wird die Übergabe der Braut in eine „neue“ Familie, zu ihrem Bräutigam. In Deutschland und Österreich hat sich traditionell der Walzer als Hochzeitstanz etabliert.
Bereits im Mittelalter war der erste Tanz dem Brautpaar vorbehalten und erst nach ihm begaben sich die anderen Gäste auf die Tanzfläche. Der Walzer ist der älteste bürgerliche Gesellschaftstanz in Deutschland und Österreich.

Womöglich können wir es uns heute nicht mehr vorstellen, aber damals galt er als erotischster Tanz seiner Zeit. Das Brautpaar hält während des gesamten Stückes engen Kontakt an der rechten Hüfte des Mannes und die Umarmung ist geschlossen. Dies führte dazu, dass der Walzer im preußischen Berlin bis 1918 verboten war. In München hingegen wuchs seine Popularität und er gehörte zum festen Programm der Ballhäuser.
Was uns sicherlich am Walzer so fasziniert, sind seine fließenden Drehbewegungen, die herrlich schwingenden Kleider und seine Eleganz. Den Namen erhielt er von dem Wort „walzen“, was sich auf die drehenden und schleifenden Bewegungen der Füße der Tänzer bezieht.

Aber nicht nur der Walzer steht auf dem Programm. Ganz wichtig ist auch der Discofox, mit dem wir uns im Hochzeitskurs sehr stark befassen. Ferner gibt es natürlich den Langsamen Walzer und den Blues.

In der heutigen Zeit gibt es auch immer mehr Brautpaare, die sich als Eröffnungstanz für einen der anderen Tänze entscheiden. Diese werden in unserem Hochzeitskurs anhand von eigener Musik geübt.

Für alle Brautpaare haben wir noch ein persönliches Geschenk – mehr wird nicht verraten!

 

Grundkurs

 

Beginnend mit Ihrem Grundkurs ist es unser Ziel, Ihnen mit viel Spaß und toller Musik Grundschritte und leichte Figuren im Gesellschaftstanz zu vermitteln. Sie lernen die Grundschritte im Discofox, Blues, Foxtrott,  in den Standard-Tänzen Langsamer Walzer,  Wiener Walzer und in den lateinamerikanischen Tänzen ChaChaCha, Jive, Rumba.

Lassen Sie sich nicht von der Anzahl der unterschiedlichen Tänze abschrecken. Viele Elemente werden Ihnen in den verschiedenen Tänzen häufiger begegnen.

Sie haben schon Vorkenntnisse? Dann ist es möglich, in eine der anderen Kursstufen einzusteigen. 

 

 

F-Kurs

 

Der Fortschrittkurs bildet zusammen mit dem Grundkurs eine gute Basis, um sich auf dem Parkett souverän zu bewegen. Grundlagen werden gefestigt und mit neuen Figuren ergänzt. Sie entwickeln Verständnis für die unterschiedlichen Stilrichtungen der Musik und erkennen die dazu passenden Tänze. Als weiteren lateinamerikanischen Tanz lernen Sie die Samba, bei den Standardtänzen folgen der Tango und der Quickstep.

 

Bronzekurs

 

Aufbauend zum Grund- und F-Kurs erlernen Sie im Bronzekurs ein vielfaches an Figuren und Elementen der einzelnen Tänze. Für jeden, dem Tanzen Spaß macht, ein absolutes Muss! Als neuen Tanz gibt es in diesem Kurs den Paso Doble.

 

Tanzkreis

 

Nach den Kursen wechseln die Paare in den „Tanzkreis“, das sind Hobby-Tanzgruppen, die sich regelmäßig einmal pro Woche zum Tanzen treffen. Natürlich gibt es auch jetzt neue Tanzfiguren, neue Trends und Stile. Ebenfalls haben wir hier unterschiedliche Level, so dass jeder seinen eigenen Rhythmus finden kann.

 

Zumba Kurs

Zumba Fitness kann jeder und die Teilnehmer müssen keine Tänzer sein, sondern nur Spaß an Musik und Bewegung haben.

Fortlaufender Kurs, Einstieg jederzeit möglich (OFFENES KURSSYSTEM). Für alle, die bei ihrem Training unabhängiger sein wollen! Kommen Sie immer dann, wenn Sie Lust und Zeit haben. Sie kaufen eine 10er Karte und können diese nutzen wann immer Sie wollen. Gültigkeitsdauer 6 Monate.